Gästebuch

 “Wie kommen Sie dazu, ein Buch zu schreiben?”

Ich kann es erklären! Wirklich!

Es war einmal kurz nach meinem Grafik-Design-Studium, da füllte ich einen Job-Eignungstest aus. Damals war ich etwas frustriert von meiner Praktikumsstelle in einer Werbeagentur und deshalb lauteten meine Antworten in etwa so:
Arbeiten Sie gerne in Teams? – NEIN.
Mögen Sie Kontakt zu Kunden? – NEIN.
Würden Sie gerne in der Werbebranche arbeiten? – VERDAMMT NEIN!
Nachdem ich dem Test klar gemacht hatte, dass ich nie wieder irgendetwas mit einem anderen Menschen zu schaffen haben wollte, spuckte er zwei Job-Empfehlungen für mich aus: Friedhofsgärtner oder … Autor.
Das Resultat könnt ihr in meinen Büchern lesen. Wenn ihr verhindern wollt, dass ich meine Profession doch noch hin zur Friedhofsgärtnerei verlege, würde ich mich sehr über ein paar nette Zeilen von euch freuen! 😀

***** Das Gästebuch ist bis Februar 2019 mit mir zusammen im Schreib-Exil! Alle Beiträge werden danach veröffentlicht! *****

78 Kommentare

  1. Hallo,
    ich habe gerade Ihr Buch “Liebe ist so Scheiss kompliziert” gelesen. Ich hatte davon im Radio gehört und war dann echt neugierig. Es hat sich richtig gut gelesen und hat mich nicht mehr losgelassen. Erst dachte ich, es wäre mehr so ein Jugendbuch, aber nein, definitiv nicht. Richtig, richtig gut.
    Und dann habe ich etwas recherchiert und gelesen, dass Sie in meinem absoluten Lieblings-Wintersport-Ort geboren sind. Dies hat mich letztendlich auch veranlasst, hier zu schreiben!!!!!! Auch nächsten Winter werde ich wieder dort sein! Es ist einfach zu schön dort!!!!!
    Bitte schreiben Sie weiter so tolle Bücher!!!
    Herzliche Grüße aus Niedersachsen
    Andrea

    • Liebe Andrea, wie cool, das freut mich!:-D Ich hoffe, du wirst es weiterempfehlen und auch mal in meine anderen Bücher gucken. 😉 Wo genau bist du denn immer im Montafon? In Schruns? Ja, es ist echt schön hier, deshalb bin ich nach meinem Studium auch wieder hierher zurückgezogen. Empfehlen kann ich dir auch mal einen Nachtrodelabend auf der Garfrescha, wenn du hier bist. Natürlich mit Montafoner-Kässspätzle-Partie. Das ist immer lustig! Liebe Grüße, Sabine

  2. Tatiana Lopes

    Hey!
    Ich lese Ihr Buch zurzeit zum 3ten mal und freue mich sooo sehr auf den nächsten Teil.
    Seit ich klein bin träume ich davon Schauspielerin zu werden und als ich das Buch zum ersten Mal gelesen habe wusste ich es direkt: “Falls das Buch jemals verfilmt wird möchte ich Vicki spielen!” Vickis Beschreibung im Buch ähnelt mir sehr (leider bin ich aber nicht 1,75 sondern 1,65) nur bin ich erst 14 also weiß ich nicht ob das gehen würde. Nach der Schule möchte ich eine Schauspiel Ausbildung machen, und ich hoffe sehr, irgendwann in einer Verfilmung eines Ihrer zukünftigen Bücher mitzuspielen.
    Mir wurde vor kurzen klar, dass es sehr viele tolle Schauspieler gibt die in Vicki’s und Jay’s Rolle passen würden. Also habe ich eine Produktionsfirma gesucht und auch eine tolle gefunden nämlich “Komplizen Film”. Ich habe eine E-mail fertig geschrieben die ich gerne abschicken würde, mit der Idee “Liebe ist was für Idioten. Wie mich” und vielleicht auch den nächsten Teil zu verfilmen! Ich würde nur noch gerne wissen was Sie davon halten und ob Sie mir erlauben die E-Mail abzuschicken. Wenn es Ihnen recht wäre könnten sie mir ja eine E-Mail schreiben: tatiana.lps2410@gmail.com
    Ich hoffe sehr schon bald von Ihnen zu hören!

    Liebe Grüße
    Tatiana Lopes

    • Sabine Schoder

      Liebe Tatiana,
      wow, was für eine tolle Nachricht von dir, ich habe sie sogar meinem Mann vorgelesen. 😉
      Ob eines meiner Bücher verfilmt werden wird, steht noch in den Sternen! Aber genau solche Leute wie du – die den ein oder anderen Filmproduzenten auf Bücher aufmerksam machen – sind natürlich unverzichtbar wichtig. Und wer weiß, vielleicht dauert es noch so lange, dass du dann auch gerade im richtigen Alter wärst! 😉 (Die Größe spielt dabei ganz sicher keine Rolle.) Ich fände es also großartig, wenn du diese Email schreibst! 😀 Und dir drücke ich natürlich kräftig die Daumen, damit das mit deinen Berufswünschen genauso klappt. Wichtig ist vor allem eines: Dass du es probierst und nicht so leicht aufgibst! Autoren haben ja bei Castings leider kein Mitspracherecht, aber mich würde wirklich interessieren, wen du dir für die Rollen so vorstellen würdest. Ansonsten würde es mich dann natürlich noch freuen, wenn du die Bücher weiterhin weiterempfiehlst! 😉 Mein nächstes Buch, mit vollkommen neuer Geschichte, erscheint übrigens im August unter dem Titel “Liebe ist so scheißkompliziert”.
      Liebe Grüße,
      Sabine

  3. Hey,
    Als erstes wollt ich sagen, danke für diese unglaublichen Bücher, hab beide ziemlich schnell hintereinander gelesen und bin von beiden sehr begeistert. Zu “Liebe ist was für Idioten-wie mich” kann ich einfach nur Wow sagen, ich liebe dieses Buch. Viki und Jay finde ich einfach unglaublich und manchmal wünschte ich mir auch so einen Freund zu haben. Bei manchen stellen hab ich gelacht und dann gabs da noch die stellen die so unglaublich traurig sind, das ich gar nicht mehr aufhören wollte zu weinen… Trotzdem wollte ich wissen wie es weiter geht und deshalb habe ich weiter gelesen. Das Ende hatte mich erst ein bisschen überrascht, aber beim zweiten mal lesen war das dann auch wieder sinnvoll. Zum zweiten Teil, er war einfach unglaublich, zwar hab ich manchmal gedacht, es wäre um einiges einfach, wenn Viki und Jay einfach reden würden. Aber ich liebe dieses Buch genauso wie das erste.
    Also vielen Dank!
    Jetzt hätte ich noch eine Fragen, ich weis nicht ob es sich verrückt anhört, aber was willst du uns mit dem Buch sagen? Viele Autoren wollen etwas mit ihren Geschichten sagen, der Menschheit etwas überbringen, ist das bei dir auch so?
    Liebe Grüße,
    Sarah

    • Sabine Schoder

      Liebe Sarah,
      erstmal viiiiielen Dank – ich freue mich so sehr über deine Nachricht! 😀 Ich komme gerade aus Argentinien zurück und bin noch etwas im Jetlag, deshalb hoffe ich, dass meine Antwort Sinn ergeben wird! 😉
      Die Geschichten schreibe ich, ohne mir vorher zu überlegen, ob ich diese oder jene “Botschaft” vermitteln möchte. Allerdings ergeben sich so manche Botschaften dann doch von selbst – zumindest, wenn die LeserInnen darüber nachdenken möchten. Und das wäre dann vielleicht auch gleich die erste Botschaft: Egal, welche Informationen man von außen aufnimmt – es ist wichtig, selbst darüber nachzudenken und sich seine eigene Meinung daraus abzuleiten. So könnte man in Band 1 durchaus genügend Situationen finden, in denen die negativen Auswirkungen von Drogenkonsum aufgezeigt werden – ohne direkt mit der Moralkeule zu schwingen. Für mich fällt da übrigens auch ganz klar der Alkoholmissbrauch von Vikis Vater darunter. Ein weiterer und vermutlich noch viel stärkerer Punkt wäre aber dieser hier: Auch wenn es manchmal sehr schwer ist, sollte man den Zugang zu den eigenen Gefühlen und Wünschen nicht verlieren. Oder wenn man es schon hat, wie in Vikis Fall, auch den Mut besitzen, ihn wieder zu finden und zuzulassen. Beim zweiten Band wäre die erste mögliche Botschaft – wie du selbst auch schon gespürt hast – wie unverzichtbar wichtig es ist, in einer Beziehung miteinander zu reden. Und das klingt nun weitaus logischer und natürlicher, als es oft in der Realität der Fall ist. Auch hier gibt es aber noch einen weiteren Punkt und dieser wäre: Es spielt weniger eine Rolle für welche Zukunft oder Lösungen man sich entscheidet, viel wichtiger ist es, dass man sich das Recht auf Entscheidung und persönliche Freiheit nicht nehmen lässt. Das ist historisch gesehen bei weitem nicht selbstverständlich, global betrachtet in vielen Ländern noch immer nicht möglich und auch hierzulande wird es von gewissen politischen Strömungen immer wieder in Frage gestellt. Ich beziehe mich hier natürlich auf Vikis inneren Konflikt am Ende des Buches – für den ich absichtlich keine konkrete Lösung angeboten habe, um damit keine LeserInnen in eine gewisse Richtung zu drängen. Viele Lösungen sind hier möglich – wichtig ist die Möglichkeit zur Entscheidung. Und in diesem Falle, darf das jede(r) für sich selbst entscheiden.
      Ergibt das für dich Sinn? 🙂
      Ich würde mich übrigens sehr freuen, wenn du die Bücher weiterempfiehlst und vielleicht sogar eine Rezension dazu schreibst. Mein nächstes Buch “Liebe ist so scheißkompliziert” bringt eine vollkommen neue und andere Geschichte und erscheint im August!
      Liebe Grüße,
      Sabine

  4. Hallo 🙂
    Mir hat das Buch ,,Liebe ist was für Idioten. Wie mich.” wirklich außerordentlich gut gefallen. Ich habe das Hörbuch dazu gehört und es war das erste Hörbuch das mich so begeistert hat, dass ich es durchgesuchtet habe 😀
    Ich würde den zweiten Teil auch sehr gerne als Hörbuch hören und wollte fragen wann dieses erscheint ?
    Liebe Grüße

    • Sabine Schoder

      Liebe Antonia,

      das freut mich sehr, danke dir! 😀 Die Rechte für das Hörbuch besitzt der Argon Verlag, allerdings ist bisher keine Aufnahme geplant. Leider betrifft das in letzter Zeit immer mehr Jugendbücher. Wenn du gerne Jugendbücher hörst, dann lass das die Verlage wissen. “So was passiert nur Idioten. Wie uns.” kannst du dir aber überall in Buchform holen.

      Liebe Grüße,
      Sabine

      • Vielen Dank für die schnelle Antwort
        Schade, dass nichts geplant ist, da ich aber unbedingt wissen möchte wie es weiter geht und ich schon eine Leseprobe gelesen habe , die mich nervös macht ( 😀 ) wird das zweite Buch so schnell wie möglich gelsen 😀

  5. Hallo Sabine!
    Du kommst demnächst nach Buenos Aires. Hättest du Lust, unsere Schule zu besuchen, wo Deutsch gelernt wird?
    Das würde uns sehr freuen!
    Wie kann ich dich kontaktieren?

  6. Hai Sabine!
    Habe soeben Dein Buch Sowas passiert nur Idioten wie uns gelesen und es hat mich wirklich gepackt. Mittendrin bin ich dann draufgekommen, dass es bereits einen Vorgänger gibt. Tja …
    Den lese ich nun mit Begeisterung obwohl ich die Fortsetzung bereits kenne – gggg
    Gibst Du auch Lesungen von Dir?
    LG ein Fän aus dem Ländle

    • Liebe Tamara,

      ach, das macht nix, man kann den zweiten Teil auch zuerst lesen und den ersten als Vorgeschichte genießen. 😉
      Man kann mich gerne für Lesungen buchen, momentan steht grad keine mehr an. Woher bist du denn genau?

      Schöni Gruaß us Tschaggu,
      Sabine

  7. Vici, Carmen und Mirjam

    Achtung – Enthält alle Spoiler zu “So was passiert nur Idioten. Wie uns.”

    ******

    Liebe Sabine Schoder,
    die Fortsetzung von “Liebe ist was für Idioten. Wie mich.” war für uns alle ein “Must-Read”. Obwohl es schon einige Zeit her ist, dass wir den ersten Band gelesen haben, konnten wir gleich wieder in die Geschichte eintauchen und legten das Buch kaum aus der Hand. (Das könnte zum Teil natürlich auch daran liegen, dass das erste Buch mittlerweile mehrmals gelesen wurde;)) Die Idee, die Geschichte diesmal aus der Sicht von mehreren Personen zu erzählen, fanden wir sehr gut (wenn auch manchmal ein bisschen nervig, da oft an den spannendsten Stellen ein Sichtwechsel kam und so viele Cliffhanger entstanden). Das beste Kapitel war mit Sicherheit das aus der Sicht von Kid ;P Obwohl wir das Geheimnis von Viki bald ahnten, war es doch spannend zu lesen, wann und wie es wohl ans Licht kommen würde und ob wir überhaupt richtig lagen. Über den Streit von Viki und Jay mussten wir oft den Kopf schütteln und am liebsten wären wir an diversen Stellen ins Buch gehüpft, hätten die Charaktere kräftig durchgeschüttelt und sie angeschrien, dass sie doch einfach miteinander reden sollten! Dass Vikis Handy kaputt war, machte es auch nicht besser. Umso schöner war es dann natürlich, als sie sich endlich wieder versöhnten. Der Streit zeigt jedoch auch auf realistische Weise, wie schnell Missverständnisse entstehen und auch oft ausufern. (Somit besitzt das Buch durchaus auch moralische Qualitäten und wäre es wert, die nächste Klassenlektüre zu werden ;)) Das Ende war wie gewohnt ein Schock. Erst der Epilog hat dann gottseidank doch noch alles aufgelöst und ein glückliches Ende beschert. Wir hätten allerdings gerne noch eine nähere Beschreibung der Zeitspanne zwischen Ende des “normalen Buches” und Epilog 😉 Einige Fragen bleiben aber dennoch offen: Sind die beiden Jungs Zwillinge? Sind es die Kinder (bzw. das Kind), zu denen (dem) sie schon während dem “normalen Buch” schwanger war? Oder hat sie das erste Kind beim Autounfall verloren? (Wir waren alle der Überzeugung, dass es so wäre – vor allem durch die schwarze Seite vor dem Epilog – und waren im Epilog dann sehr überrascht, dass noch alle am Leben waren – und noch mehr xD)
    Insgesamt war es wieder ein Auf und Ab der Gefühle, dass man gern miterlebt hat.
    Bitte hören Sie nicht auf (Jugend-)Bücher zu schreiben!!

    Liebe Grüße,
    Vici, Carmen und Mirjam

    • Achtung – Enthält alle Spoiler zu „So was passiert nur Idioten. Wie uns.“

      ******

      Liebe Vici, Carmen und Mirjam!

      Erstmal vielen Dank für euer umfangreiches, tolles Feedback! Es freut mich sehr, dass euch das Buch gefallen hat. Besonders auch, wie gut Kids Kapitel immer wieder ankommt, denn dafür musste ich kämpfen, damit es drinnen bleibt. Ich hoffe sehr, dass ihr es weiterempfehlen werdet. 😉

      Was den Schluss angeht, so steht kurz vor dem Epilog: Es ist keine Bürde, Entscheidungen treffen zu müssen. Sondern ein Luxus, sich seine Zukunft aussuchen zu können. Darum geht es am Ende. Nicht die Entscheidung an sich, sondern die Wahlmöglichkeit. Frauen mussten und müssen sich dieses Recht der Wahl erkämpfen, und mir war es wichtig, dass ich keinen moralischen Zeigefinger erhebe und sozusagen eine “Empfehlung” abgebe. Nicht mal für Viki. Sie musste selbst entscheiden, so weit sie das nach dem Unfall konnte. So gesehen, sind all eure Vermutungen richtig, denn alle wären möglich. Trefft eure Wahl. 🙂

      Mein nächstes Buch wird 2018 erscheinen, vermutlich im Herbst. Diesmal geht es um eine Heldin, die ein besonders großes Problem hat. Dafür habe ich ihr auch einen besonders großen Jungen an die Seite geschrieben. 😉 Es würde mich total freuen, wenn ihr wieder mit dabei seid!

      Liebe Grüße,
      Sabine

  8. kommt noch ein Nachfolger von das passiert nur Idioten wie uns

    • Liebe Lara, nein die Geschichte von Viki & Jay ist mit “So was passiert nur Idioten. Wie uns.” beendet! Hast du sie schon gelesen? Wenn sie dir gefallen hat, empfiehl sie doch bitte deinen Freunden weiter oder schreibe eine Rezension. 🙂 Meine nächste, völlig neue Geschichte handelt von einem Mädchen, mit einem sehr großen Problem – und erscheint 2018! 😉 Liebe Grüße, Sabine

      • Wann kommt den dass neue buch raus

        • Liebe Lara, mein nächstes Buch erscheint voraussichtlich Ende August 2018! Mehr Infos dazu gibt es in nächster Zeit hier und auf Facebook/Instagram. Hoffentlich bist du wieder mit dabei! 😀 Liebe Grüße, Sabine

      • Achtung, Spoiler!

        Bitte, bitte schreib noch einen Teil !!!!!!! Deine Bücher wandern auf jeden Fall auf die Liste meiner Lieblings Bücher.(: Ich würde noch sooooo gern wissen wie das mit den Kindern dann für sie war und wie es ihnen damit so geht. Bitte ich würde es so gern wissen

        • Achtung, Spoiler!

          ich muss doch noch etwas hinzufügen und zwar : Wie kann man bitte soo schön schreiben vor allem dieser Humor wow!! Ich muss sagen (bin übrigens 13) wenn mir Bücher gefallen wie deine, dann kann ich einfach dass Buch nicht mehr weglegen, deswegen bin ich auch schon später zur Bushaltestellen gekommen oder hab nicht so viel gelernt upps 😉 .
          P.s. Kannnst du dir auch in deinen hinteresten Hintergedanken nicht vorstellen noch einen Teil zuschreiben? Noch eine Frage stand der Epilog in ´So was passiert nur Idioten wie uns´schon von Anfang an fest und wie viele Kinder haben sie dann, ich finde es hört sich ja stark nach 3 an und das muss ich einfach noch fragen, wie heißen die Jungs also haben sie Namen?
          liebe Grüße deine Katylin

          • Achtung, Spoiler!

            Liebe Katylin,

            das ist voll lieb von dir! Es freut mich wahnsinnig, dass dir beide Geschichten so gut gefallen haben. Ich hoffe, dass du sie weiterempfiehlst. 😉 Einen dritten Teil habe ich nun wirklich nicht mehr geplant (eigentlich hatte ich auch keinen zweiten Teil geplant…) Im Herbst erscheint ein neues Buch von mir, mit einer neuen Heldin, die ein ziemlich großes Problem hat. (Dafür habe ich ihr auch einen ziemlich großen Jungen an die Seite geschrieben.) Mehr dazu erfährst du bald hier und auf Facebook/Instagram. Sooo, und was deine Fragen zum Ende angeht: Yepp, es sind drei Kinder. Nein, ich habe mir (noch) keine Namen ausgedacht. Wie würdest du sie denn nennen? Ja, der Epilog stand diesmal von Anfang an fest. Ich denke außerdem, dass es nicht immer leicht mit den Kindern war, aber dass wir mit Viki & Jay ein außergewöhnliches Paar haben, das sich auch durch schwierige Zeiten kämpfen kann. Außerdem stelle ich es mir total witzig und süß vor, wie Jay sich am liebsten auf die Seite seiner Kinder schlägt und Viki damit aufzieht. Ein bisschen ist das wie mit Kid, würde ich meinen. 😉

            Liebe Grüße,
            Sabine

  9. Hallo Sabine. Ich bin 14 Jahre alt und habe ihr Buch “Liebe ist was für Idioten wie mich ” gelesen. Es ist wunderschön. Es hat so viele schöne stellen im Buch und die Geschichte ist einfach wunderbar, obwohl sie mich mehr als einmal zum weinen gebracht hat. Ich danke ihnen für dieses Buch denn es hat mich sehr oft in Fantasie schwelgen lassen.. allein weil ich mir wünschte mein freund wäre so unglaublich süß und zärtlich zu mir wie es Jay bei Viki ist. Die beiden haben eine wunderschöne Beziehung und sind unglaublich süß zu einander… diese geschichte hat mich gefesselt und mir auch gezeigt wie schnell es vorbei sein kann und man deswegen jede Minute die man mit seinen liebsten hat nutzen sollte. Danke.
    Liebe grüße Lara.

    • Liebe Lara, danke dir, dass du mir schreibst – das bedeutet mir viel! Du bist 14 Jahre alt, dein Freund vermutlich nicht viel älter. In dem Alter fällt es Jungs besonders schwer, Gefühle zu zeigen. Ich habe meinen “Jay” ja auch erst mit 21 kennengelernt, und er war da schon 27! 😉 Ich wünsche dir alles Gute! Ganz liebe Grüße, Sabine

  10. Hallo Sabine. Ich bin 14 Jahre alt und habe ihr Buch “Liebe ist was für Idioten wie mich ” gelesen. Es ist wunderschön. Es hat so viele schöne stellen im Buch und die Geschichte ist einfach wunderbar, obwohl sie mich mehr als einmal zum weinen gebracht hat. Ich danke ihnen für dieses Buch denn es hat mich sehr oft in Fantasie schwelgen lassen.. liebe grüße Lara.

  11. Hut ab, liebe Sabine! “Liebe ist was für Idioten. Wie mich.” ist hinreißend.
    Ich bin fast 50, atme gerade im Job durch und gönne mir mehr Freizeit für Sport und Lesen. In den letzten 2 Jahren las ich über 250 Bücher, alle Genres. Mein Kompliment von vielen an Dich lautet: diese sind meine allerersten Zeilen an eine Autorin/einen Autoren. Du hast mich dazu bewegt. Ich bin Ungarin und beobachte die deutsche Sprache mit Leidenschaft. Dein Buch war für mich eine sprachliche Bereicherung, Unterhaltung, ein Verstärker von Gefühlen. Mit welcher Wortwahl Du sogar eine einfache Straße in eine Stimmung tauchen kannst… das ist Kunst. Viele deiner Sätze musste ich mehrfach lesen in der Hoffnung, ich kann etwas davon mitnehmen. Woher hast Du diesen Sinn für Humor? Du bist wahrscheinlich in bester Gesellschaft: deine Brüder, dein Ehemann und “Rasenentwickler Sepp” 🙂 Ich schätze in deinem Buch sehr, dass Tragik und Heiterkeit in der Geschichte sich immer natürlich angefühlt haben und stimme dem Kommentar von Lydia zu, je nach Passage war ich stinkig, oder wie Niki schreibt: nicht ansprechbar J.
    Dein Buch ist das nächste, das wir mit meinem Lebensgefährten an unseren gemeinsamen Leseabenden einander laut vorlesen werden. Derek Landy muß warten. Die Fortsetzung der Geschichte von Viki & Jay ist bereits auf meinem eReader.
    Du hast viel Talent, herzlichen Dank für das Lesevergnügen!
    Ich wünsche Dir alles Gute! Andrea

    • Liebe Andrea, wow, so dickes Lob am Morgen! Danke, dass du dir die Zeit genommen hast, das freut mich echt wahnsinnig! 😀 Jaaa, meine Brüder und mein Mann denken auch, dass sie Humor haben. Aber ich bin viel lustiger. 😀 Wie schön, dass dein Lebensgefährte und du euch einander vorlest, das hört man nicht oft. Wir machen das auch, aber leider viel, viel zu selten. Wer weiß, vielleicht kommt das Buch ja irgendwann auch auf Ungarisch raus, dann musst du mir sagen, ob sie es gut übersetzt haben. Nochmals Danke für deine Worte, würde mich freuen, wenn du die Geschichte von Viki & Jay weiterempfiehlst. Liebe Grüße aus Österreich, Sabine

  12. Hey :3
    Wie fange ich an.. naja erstmal.. ich liebe dieses Buch!! Ich lese es inzwischen zum dritten mal und die Story fesselt mich immer noch! Diese Story, Charaktere, einfach alles drumherum ist einfach so mega krass. Ich verbinde viele Gefühle in diesem Buch. Jedesmal wenn ich es lese vergesse ich alles um mich herum und bin in der Geschichte drin und erlebe es mit!
    Weiter so!! Ich freue mich so auf den zweiten Teil! :))
    Liebe Grüße
    Clara

    • Danke dir, Clara, ich kann es immer noch kaum fassen, dass jemand mein Buch liest – und dann schon zum dritten Mal! Das ist das beste Kompliment, das man bekommen kann. 😀 Liebe Grüße, Sabine

  13. Liebe Sabine Schoder,

    jedesmal nehme ich mir vor, Ihnen zu schreiben und jedesmal scheitere ich an meiner Sprachlosigkeit und daran, die Gefühle, die nach dem Beenden Ihres Buches in mir umherschwirren, zu packen und in Worte zu fassen. Ich kann´s nicht. Das alles klingt so hohl und durchgekaut. Nichts wird der Geschichte gerecht.
    Doch heute klicke auf senden. Einfach weil ich Ihnen danken will. Muss. 
Danke für diese Sprache.
    Danke für Viki.
    Danke für Jay.
    Danke, dass sie Beiden so etwas wie Freunde für mich wurden. Immer dann wenn die Sehnsucht nach ihnen zu stark wird, lese ich ihre Story und tauche erst wieder auf, wenn der letzte Satz in mir nachhallt. Jedesmal ist es, als würde man Schorf von der Wunde abreißen. Danach ist alles ungeschützt, empfindlich, nackt. Ich liebe es.
    Danke für jede Träne und all die Worte, die zu Bildern in meinem Kopf werden und Inspiration für eigene Texte zurücklassen. Sie geben mir Ansporn und Zuversicht, den Weg, den ich gehen möchte, als gar nicht so verrückt anzusehen, solange man an sich selbst glaubt und mit dem Herzen dabei ist.
    Danke für Ihr Herz.

    Liebe Grüße aus Berlin,
    Jule

    • Liebe Jule,

      … und manchmal erreicht mich ein Feedback, das auch mich sprachlos macht. Auf das ich sofort antworten muss, obwohl ich gerade mitten in einem neuen Manuskript stecke und eigentlich schreiben sollte. Deine Worte sind weder hohl noch durchgekaut. Sie sind wunderschön. Ich danke dir, dass du nun doch auf Senden geklickt hast!

      Liebe Grüße,
      Sabine

  14. Eigentlich bin ich zu alt für Jugendbücher, aber das junge Mädchen in mir, das nie erwachsen geworden ist, schaut in Buchhandlungen doch hin und wieder gern mal dort vorbei. Und ich freue mich sehr, dass ich dabei “Liebe ist was für Idioten. Wie mich” aus dem Regal gezogen habe! Die Geschichte hat mich sehr gefesselt und beschäftigt. Besonders gefallen hat mir die wunderschöne Sprache, durch die die Charaktere so lebendig werden und durch die einem all die Wut, der Zynismus, die Verzweiflung und die Zärtlichkeit, die sie fühlen, förmlich aus den Seiten entgegen springen. Das junge Mädchen in mir wird bestimmt auch nach dem nächsten Buch von Ihnen Ausschau halten…

    • Sabine Schoder

      Liebe Heike, man ist nie zu alt für Jugend- oder Kinderbücher – nicht mal, um sie zu schreiben! 😉 Freut mich sehr, dass es dir gefallen hat. Seit diesen Sonntag ist es offiziell: Im September erscheint die Fortsetzung “So was passiert nur Idioten. Wie uns.” Vieleicht auch was für dich?! Liebe Grüße, Sabine

  15. Liebe ist was für Idioten wie mich ist mein absolutes Lieblingsbuch. Ich habe es mittlerweile schon so oft gelesen, dass die Seiten schon leicht gelblich gefärbt sind. Dieses Buch ist so gut geschrieben, dass ich jedes mal aufs neue so gefesselt von der Story bin, dass ich meine Außenwelt gar nicht mehr richtig wahrnehmen kann. Man taucht einfach perfekt in diese Welt ein und kann sich so gut in die Gefühle von Viki und Jay hinein versetzen.
    Es ist einfach traumhaft und ich Liebe dieses Buch über alles!
    Ich wünsche die schönsten Grüße!
    Anasasia

    • Sabine Schoder

      Liebe Anastasia, danke dir für dieses tolle Lob. Ich hab sie auch, diese Liebelingsbücher mit den vergilbten Seiten, die schon so viele Leserunden mit mir durchhalten mussten. Schön, dass mein Buch so für dich geworden ist. Mein nächster Roman erscheint im Herbst bei Fischer und ich denke, dass der dich sehr interessieren dürfte. 😀 Mehr verrate ich bald, ich warte nur noch die offizielle Freigabe ab, also bleib am Ball! 😉 Liebe Grüße, Sabine

  16. Am Anfang wusste ich nicht wirklich um was es in dem Buch ging, da ich es als Geschenk von einer Freundin bekommen habe. Ich muss sagen ich bin meiner Freundin unglaublich dankbar dafür, dass sie mir dieses unfassbar schöne Buch ausgesucht hat. Es war, als wäre ich im Kopf von Viki drin. Jede Freude, jede Überraschung und jeden Schmerz habe ich mit ihr gefühlt. Es gibt viele tolle Bücher aber so berührt und so aufgewühlt wie dieses, hat mich selten eins. Ich musste mir den Bauch vor lachen halten und heulen vor traurigkeit und vor Freude und ich danke Ihnen dafür, dass sie dieses Buch geschrieben haben. Es ist eins meiner Lieblingsbücher und ich habe es in kurzer Zeit verschlungen. Bin schon unglaublich gespannt auf neue Bücher! ^.^

    • Danke dir, Paulina, das ist das größte Lob überhaupt für mich. ^_^ Mein neues Buch dürfte dich auch interessieren, es erscheint im Herbstprogramm bei Fischer und bald schon darf ich mehr darüber verraten …

  17. Liebe Sabine Schoder,
    das Buch hat in mir so viele Emotionen ausgelöst, vom verschmitzten Grinsen bis zum fürchterlichen Schluchzen ( und wenn ich fürchterlich mein, dann mein ich das so, dass ich eine regelrechte Heulattacken hatte!) und ab und zu wurde ich auch echt stinkig. Letztlich will ich mich einfach nur bedanken, dass du uns so eine Herzzerreißende Geschichte offenbart hast, sie hat mich regelrecht gefesselt (und das 6 Std am Stück, von Anfang bis Ende)!
    Ich bin schon wahnsinnig gespannt auf ihr nächstes Buch!
    Mit freundlichen Grüßen
    ein neuer dazu gewonnener Fan! 🙂

    • Vielen Dank, Lydia! Deine Heulattacken sollten mir keine Freude bereiten, aber sie sagen mir, dass ich etwas richtig gemacht habe. 🙂 Und zum Ausgleich gab es ja noch das verschmitzte Grinsen! 😉 Wenn alles nach Plan verläuft, erscheint mein nächstes Buch diesen Herbst (2017). Mehr dazu erfährst du bald hier auf der Homepage oder noch aktueller auf meiner Facebookseite. Einen guten Ruscht wünsch ich dir! Liebe Grüße, Sabine

  18. Hey Sabine ich mache einen Buchvortrag über dein Buch “Liebe ist was für Idioten wie mich” und würde gerne wissen was ich über deine Person sagen kann bzw. darf.

    • Lieber Conrad, du kannst mir hier gerne ein paar Fragen stellen, die ich dir dann beantworte. Was interessiert dich denn? Liebe Grüße, Sabine

      • Ich würde gerne Wissen welchen Beruf du gerade ausübst, und ob du schon ein weiteres Buch geplant hast.

        • Ich habe Grafik Design in Wien studiert und danach mehrere Jahre im Marketing gearbeitet. Neben meinem Job habe ich “Liebe ist was für Idioten. Wie mich.” geschrieben, das im Juli 2015 veröffentlicht wurde. Seit 2016 bin ich selbstständige Autorin. Mein nächstes Buch erscheint im Herbstprogramm 2017 beim S. Fischer Verlag.

  19. Liebe Sabine, ich wollte dir auch gern sagen, wie sehr mich dein Buch berührt hat.
    Unglaublich, dass es dein erstes Buch ist!!
    Kannst du dich denn noch erinnern, wie lange du genau auf eine erste Reaktion warten musstest, als du deinen Roman versandt hattest?
    Ahntest du schon, dass er genommen wird und hast rasch Feedback von den Agenturen bekommen oder musstest du auch den Weg vieler Autoren gehen und erst einmal einige Absagen kassieren bis du eine Zusage bekamst?
    Hast du denn vielleicht einen Tipp für mich, wie fehlerfrei ein Manuskript vor dem Einsenden sein muss? Sollten z.B. Kommata etc vorher von einem Germanisten überprüft werden oder sind solche Fehler Agenturen nicht so wichtig?
    Ich freue mich auf deine nächsten Bücher!!
    Liebe Grüße, Natalie

    • Liebe Natalie, vielen Dank für dein Lob! Es war das erste Buch, das ich fertig geschrieben habe, aber nicht mein erster Versuch. 😉 Die Chancen einer Veröffentlichung sind bei einem unaufgefordert eingesandten Manuskript gering, also machte ich mir keine allzu großen Hoffnungen. Ich wusste auch gar nicht, wie es ankommen würde, weil ich es vorher niemanden lesen ließ (was ich nicht empfehle, ich war einfach zu feige.). Insgesamt habe ich fünf Agenturen angeschrieben und bekam innerhalb von 1-2 Wochen 3 Zusagen, 1 Absage mit tollem Feedback und eine hat sich nie gemeldet. Mein Manuskript war schon ziemlich fehlerfrei, ich hatte es mir selbst lektoriert. Ich glaube, das ist gerade bei einem Debüt kein Fehler, da die Verlage mit einem Unbekannten nicht ein so hohes (finanzielles) Risiko eingehen wollen. Man findet alle möglichen Hilfen umsonst im Internet. Ich mochte z.B. die Bücher “4 Seiten für ein Halleluja” und “50 Werkzeuge für gutes Schreiben”. Ein professionelles Lektorat oder Korrektorat ist meines Erachtens nicht nötig – keiner lehnt das Buch wegen Beistrichfehlern ab. Am wichtigsten ist immer noch der Inhalt, der Aufbau, Schreibstil etc., d.h. das Buch muss gerade ins Programm passen, sich gut verkaufen lassen und toll zu lesen sein. Gib dein bestes, probier’s und lerne ggf. aus Absagen, sie haben alle einen Grund, der sich mit etwas Fleiß beseitigen lässt. Ich wünsche dir viel Glück! Alles Liebe, Sabine

  20. Ich habe das Buch dieses Wochenende fertig gelesen und fand es einfach toll.
    Ich liebe die Charakteren und die Geschichte allgemein!
    Dein Schreibstil Sabine, ist auch super!
    Freue mich auf dein nächstes Buch.

  21. (Enthält Spoiler)

    Ich weiß überhaupt nicht was ich schreiben soll, denn nichts würde annähernd beschreiben können, was dieses Buch mir bedeutet. Meine Mutter hat zweimal den Krebs besiegen können, und ich bin verdammt dankbar dafür. Aber es gibt ja viele Menschen auf der Welt die es nicht geschafft haben… Dieses Buch habe ich innerhalb von einem Tag gelesen, war die ganze Zeit über nicht ansprechbar und habe geheult wie ein Schlosshund. Eigentlich würde ich jetzt ein Lob aussprechen, aber mir fällt kein angemessenes ein, also sage ich einfach nur Danke. Danke für dieses Buch, dafür dass es Mut macht, dafür dass es zeigt, dass am Ende alles gut wird….und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende

    • Liebe Niki, ich danke DIR fürs Lesen! Du hast dein Lob mehr als nur deutlich gemacht, es spricht aus all deinen Sätzen, auch vielen Dank dafür. Ich liebe deinen Schlusssatz. 🙂 Alles Liebe, Sabine

  22. Hi Sabine

    Danke danke danke das du mir die freude am
    Lesen zurückgegeben hast nachdem ich sicher 2 Jahre lang kein passendes Buch (und leider auch Zeit) gefunden habe, habe ich dein Buch innerhalb von 3 Tagen (ich wäre sogar schneller gewesen aber muss ja immer was dazwischen kommen ) durchgesuchtet. Ich könnte die Charaktere alle Heiraten Ich kann sie sehr gut verstehen weil ich selber eine Mischung von Viki und Mel bin \*^*/

    Ich sollte nicht so viel labern Eigentlich wollte ich fragen ob es eine fortsetzung gibt oder du an anderen Büchern arbeitest (wenns keine fortsetzung gibt heul ich )

    So ein tolles unterhaltsames Buch zum mitfiebern, über dessen Inhalt man viel lachen und weinen kann \*^*/

    • Liebe Lorena, vielen Dank für dein Kompliment! Und 3 Tage sind ja wirklich auch seeehr gut – ich fühle mich geehrt. 😉
      Derzeit bin ich im Lektorat für eine andere, komplett neue Liebesgeschichte, die ich schon begonnen habe, bevor “Liebe ist was für Idioten. Wie mich.” ganz fertig geschrieben hatte. Was ich danach schreibe – ob etwas Neues oder vielleicht doch eine Fortsetzung – steht noch vollkommen offen, das weiß ich momentan selbst noch nicht. (Falls du jetzt doch heulen musst, lass dich von Jay trösten 😉 ) Alles Liebe, Sabine

      • Hi 🙂 danke für deine liebe antwort \*^*/ ich freue mich schon jetzt auf weitere Geschichten von dir 😮
        Ich habe eine kleine fragee und zwar versuche ich selber ein buch zu schreiben (mal wieder XD) ich habe sehr viele Ideen, das problem dabei ist ich weis nicht wie ich das alles unter einen Hut bringen soll und ich habe wie noch keinen ablauf was wann passieren soll. Dazu habe ich 6 Hauptpersonen was es nicht einfacher macht (kann aber niemanden wegwerfen :,( ) ausserdem habe ich zwischen 2 Dingen die passieren zum teil löcher die ich füllen muss (dh ich schreibe und dann bin ich an diesem punkt und dann studiere ich so lange daran rum bis ich keine lust mehr habe xD)

        Ich wollte einfach wissen ob du diese Probleme kennst und was du in diesen Fällen tust oder du irgendwelche tipps hast wie man aus vielen einzelnen Ideen ein ganzes Buch zusammen bringt.

        Ganz liebe Grüsse Lorena 🙂

        • Liebe Lorena, meine bisherigen Bücher und Geschichten habe ich fast nur chronologisch geschrieben, auch wenn viele Autoren das nicht tun. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie du deine Probleme angehen kannst, und keine davon habe ich erfunden. 😉 Schau dir mal die drei Seiten an, die helfen dir, Struktur ins Projekt zu bringen, die richtigen Fragen zu stellen und Löcher zu stopfen (mit der Schneeflockenmethode zum Beispiel):

          https://www.rindlerwahn.de/in-13-schritten-zum-roman-plot/
          http://schreibwahnsinn.de/die-3-und-5-akt-struktur/
          http://www.die-schreibtrainerin.de/schneeflockenmethode/

          Ich habe übrigens auch mehrere Bücher angefangen und nicht fertig geschrieben, weil mir die Lust vergangen ist. Zumindest bei mir liegt das mit großer Sicherheit daran, dass etwas mit der Geschichte bzw. mit einer Entwicklung oder einem Wendepunkt nicht stimmt. Sechs Hauptpersonen sind grundsätzlich kein Problem, sofern es alle sechs wirklich braucht und der Leser der Geschichte folgen kann. Du solltest aber alle Ideen und Personen streichen, die es NICHT benötigt, um deine Geschichte zu erzählen. Schreib doch mal ein Exposé zu deiner Geschichte? Da wirst du gezwungen, die ganze Story aufs Wichtigste einzudampfen. Das kann dir vielleicht helfen, selber erstmal rauszufinden, was das Wichtigste denn nun ist – der berühmte, rote Faden. (Anleitungen fürs Exposé gibt’s überall im Internet.)

          Hoffe, das hilft dir weiter.
          Liebe Grüße,
          Sabine

          • Hallöchen 🙂
            Danke für deine umfangreiche antwort
            Die seiten sind super und haben mir schon viel geholfen ich werde sie auf jedenfall weiterhin brauchen ^~^
            Ich freue mich übrigens schon auf deine neuen Geschichten 😀

            Liebe Grüsse Lorena

  23. Hallo Fr. Schoder,
    ich möchte auch ein Buch verfassen:
    Eine Chronologie über die Entstehungsgeschichte von einem Rasenstück.
    Könnten Sie mir da eine Agentur empfehlen?

    Liebe Grüße,
    Sepp

    • Sehr geehrter Herr Sepp,
      leider offenbart Ihre Emailadresse Sie als meinen Ehemann.
      Ihr geliebtes Rasenstück benötigt dringend einen Haarschnitt, also bewegen Sie Ihren Hintern nach draußen.
      Herzliche Grüße,
      Ihre Frau

  24. Liebe Frau Schoder,

    da ich mit Mitte 30 wahrscheinlich nicht wirklich zu Ihrer Zielgruppe gehöre, hat mir ihr Buch dennoch sensationell gefallen, was ich Ihnen hiermit gerne mitteilen möchte. Viktoria war mir trotz all ihrer Tragik nach einigen Seiten sofort sympathisch, was vor allem an ihren herrlichen schwarzen Humor lag und der Tatsache, dass sie trotz der Hürden in ihrem Leben nie wirklich aufgegeben hat. Einen großen Teil scheint sie das auch ihrer wunderbaren Freundin Melanie zu verdanken. In Jays Aussehen und Charakter habe ich mich auf Anhieb verliebt ;-). Zwei herrliche Gegensätze, die da aufeinander prallen.
    Schön fand ich es auch, dass Sie beim Thema Sex die Dinge beim Namen genannt haben und nicht wie viele (vor allem die amerikanischen Autorinnen) sich hinter kryptischen Andeutungen versteckt haben.
    Doch wofür ich Ihnen unglaublich dankbar bin, ist … (Spoiler entfernt)

    Ich freue mich auch in Zukunft wieder etwas von Ihnen zu lesen!

    Viiele Grüße

    Sandra Ziegler

    • Liebe Sandra,
      vielen lieben Dank für deine Nachricht! Ich habe sie vollständig erhalten, jedoch den Spoiler herausgelöscht, damit niemandem das Ende verdorben wird. 😉 Übrigens ist dreißig doch keineswegs zu alt, um das Buch zu lesen. Ich hab’s doch immerhin auch in dem Alter geschrieben! 😀 Alles Liebe, Sabine

  25. Vici und Carmen

    Liebe Sabine Schoder,
    wir haben in der Schule Ihr Buch „Liebe ist was für Idioten. Wie mich.“ gelesen und waren begeistert.

    Der Schreibstil ist sehr gut und authentisch, wir konnten uns während dem Lesen gut in die Protagonisten hineinversetzten. Auch diese waren sehr authentisch und sympathisch, vor allem deshalb, weil sie eben nicht perfekt sind und in einer heilen Welt leben wie so viele andere Buchcharaktere. Das Buch ist wirklich nah am echten Leben und die Situationen sind realistisch. Viki als Ich-Erzählerin fanden wir gleich sympathisch und für uns war es spannend, sich mit ihr in Jay zu verlieben und auch nach und nach hinter sein Geheimnis zu kommen. Von Jay waren wir anfangs genau wie Viki nicht ganz überzeugt, doch wie sie haben wir schnell gemerkt, dass Viki ihm wirklich viel bedeutet. Besonders die Szene, in der Viki krank ist und Jay sich rührend um sie kümmert, fanden wir sehr süß.
    Aber auch der Erzählstrang mit Jays Geheimnis (Spoiler entfernt) war sehr interessant und spannend zu lesen.
    (Spoiler entfernt)

    Abschließend können wir sagen, dass wir es wirklich sehr genossen haben, das Buch zu lesen und es nicht mehr aus der Hand legen konnten, bis es ausgelesen war. Es ist sofort zu einem neuen Lieblingsbuch geworden und wir freuen uns schon auf viele weitere tolle Bücher von Ihnen.

    Liebe Grüße,
    Carmen und Vici

    • Liebe Carmen, Liebe Vici, das freut mich ungemein, dass ihr in der Schule mein Buch gelesen habt. Ich wünschte, wir hätten damals auch solche Bücher im Unterricht gelesen, dann hätten die Lehrer in meinen Szenen ja vielleicht auch besser abgeschnitten. 😉 Es freut mich sehr, dass euch das Ende so gefallen hat! (Eure Nachricht habe ich leicht gekürzt, damit niemandem etwas verraten wird.) Alles Liebe, Sabine

  26. Vannille Creme

    DIESES BUCH IST SO KRASS!!!!!!!
    Dieses Buch soll langweilig sein?!
    Nein!
    Ganz.
    Sicher.
    Nicht!
    Mehr können wir dazu nicht sagen: Uns fehlen die Worte!

  27. Es ist ein wundervolles Buch. Ich habe es in den letzten drei Tagen gesuchtet. Das schöne ist, dass man nicht sofort weiß was Jays Geheimnis ist.
    Ich ich habe ab dem Teil wirklich geweint, als er sein Geheimnis offenbart hat. Ab da habe ich bis zum Ende hin nur noch geweint und das mache ich auch nicht immer. Bei Büchern weinen.

    Ich kann es nur weiterempfehlen.

  28. Das Buch hat mich wirklich gefesselt! Ich konnte den ganzen Tag lang nicht aufhören zu lesen und es hat eine super tolle Story. Mir ist aufgefallen, dass anders als bei vielen anderen Büchern, die ich so lese, das Geheimnis um Jay eben nicht irgendwie offensichtlich ist. Bei vielen Büchern ist mir aufgefallen, dass der Autor eben versucht irgendwelche “unauffälligen” Kommentare einzubauen, die dann doch zu auffällig waren. Aber hier habe ich bis zum Ende mitgefiebert und war total überrascht von der Auflösung. Vielen Dank für dieses tolle Buch, ist genau mein Geschmack 🙂
    Ich freue mich schon auf ein Neues 😉
    LG Susi <3

    • Danke dir, Susi! Freut mich, dass meine unauffälligen Hinweise nicht zu auffällig waren … 😉 Schöne Weihnachtsferien! Liebe Grüße, Sabine

  29. Ich wollte mich wirklich bedanken für so ein wundervolles Buch.
    Ich bin eine emotionsvolle person. Ich habe so ziemlich alle Serien geschaut die es gibt und schon unendlich viele Bücher gelesen. Und ich muss sagen in meinem ganzen Leben war das einzigste mal wo ich bei einer fiktiven Geschichte wirklich weinen musste war wo Damon bei THe vampire Diaries gestorben ist.
    Doch das Buch hat mich aus Trauer und Freude so sehr zum heulen (ja heulen à la ich bekomme keine Luft & mein Gesicht schwillt an)b gebracht dass ich um 3 in der Früh zu meinen Eltern gekrochen bin da ich mit den ganzen Gefühlen einfach zu überfordert war. (Ich bin 16 also viel zu alt um sowas durch zu ziehen).
    Ich bin kein Romantiker und am schlimmsten find ich die Storys wo der bad ass Typ durch Liebe zum Romantiker wird. Da wird mir schlecht, wirklich. Aber das Buch. Es war echt. Realistisch hat gezeigt wie es wirklich als Jugendlicher ist und die Liebe wahrhaftig dargestellt.
    Toller Schreibstil! Unglaubliches Lob! hat alle meine Bücher in den Schatten gestellt und ist mein ABSOLUTER Favorit. Ich kann es kaum noch erwarten das zweite Buch zu lesen. (Obwohl ich zu geben muss über einen Nachfolger würd ich mich schon sehr freuen :). )
    Keep going
    Liebe Grüße aus München :))

    • Vielen Dank, Isabellla! Man sollte sich eigentlich nie zu alt fühlen, um zu seinen Eltern zu kriechen, aber das passiert leider ganz von selbst, nicht wahr? Schön, dass dir das Buch so sehr gefallen hat! Ich bin schon fleißig am Schreiben, aber das dauert eben … 😉 Alles Liebe, Sabine

  30. Danke für dieses tolle Buch! Bei einem solchen Schreibstil und einer solcher Geschichte weiss ich wieder, warum ich lesen so liebe. Ich hatte es fast vergessen….nach etlichen leider nur mittelmässigen Stories.
    Ich werde morgen aufgrund des Schlafentzug sowas von leiden aber das war und ist es wert. 🙂

    Lg
    M

    • Vielen, lieben Dank Mel! 😀
      Bei so viel Lob, werde ich ja ganz rot … 😉

      PS: Ich hab deine Worte bezügl. Buchende herausgelöscht, damit neuen Lesern nichts von der Geschichte vorab verraten wird. Vielen Dank aber auch dafür, sie sind bei mir angekommen!

  31. Das ist eine großartige, berührende Geschichte…ich bin kein Teenager, aber ich liebe Jugendbücher! Und das ist ein ganz Besonderes. Weiterhin viel Erfolg. GH

  32. Ein unglaublich tolles Buch. Gar nicht platt und mit all dem Drama und Herzschmerz den man so braucht und der ganzen (schlecht gelaunten) Bandbreite eines Teenagers. Vielen Dank dafür!
    Ich freue mich auf folgende und werde dieses fleißig empfehlen.

  33. Hey 🙂
    was für tolle Antworten! Das musste ich glatt lachen. Echt schön.
    Ich selbst träum selbst davon ein Buch zu veröffentlichen und ja ich weiß absolut das das mit dem Überarbeiten keine Übertreibung ist, aber dieser Test: hehe, der hat schon was. Ich sollte mal laut eines Testes Glasbläserin werden, aber nein danke, dazu wird es wohl nie kommen 😀
    Liebe Grüße,
    Fiorella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.