GEWONNEN!!! WAHNSINN!!!

Begründung der Jury:

Sympathische Figuren, eine wunderbare Sprache und eine einzigartige Liebesgeschichte. Ein Roman, so verwirrend, spannend, wundervoll und schmerzhaft, wie nur die erste Liebe sein kann. Eine ganz besondere Geschichte darüber, dass die Liebe macht, was sie will, und nie planbar oder berechenbar ist. Manchmal fällt dir die Liebe einfach so vor die Füße und sie nimmt keine Rücksicht darauf, ob in deinem Leben gerade Platz dafür ist. Selten kann ein Roman alle Jurymitglieder gleichermaßen begeistern und überzeugen, doch in dem Fall stimmen einfach alle Komponenten: Die Geschichte ist bis zur letzten Seite spannend, authentisch und ungewöhnlich und ihre Figuren bleiben noch lange im Gedächtnis. Die Liebesgeschichte ist mitreißend, wunderschön, sie berührt und überrascht. Zudem ist nicht alles in dieser Geschichte so, wie es zunächst scheint. Das Rätsel unbedingt lösen zu wollen, gipfelt nahezu in eine Sucht, noch eine Seite zu lesen und noch eine und noch eine. So lange, bis man den Schluss verschlingt, ungläubig den Kopf schüttelt und das Gefühl hat, am liebsten sofort noch einmal von vorne anfangen zu wollen.

Hier siehst du, was mir bei der Jurybegründung so durch den Kopf ging:

Und hier kannst du die ganze Preisverleihung anschauen:

Die offizielle DELIA Pressemitteilung finden Sie hier
Presseanfragen an Sabine Schoder stellen Sie bitte hier